Polen: Regierung zentralisiert Mittelvergabe für NGO

    Ein Nationales Zentrum für die Zivilgesellschaft soll künftig entscheiden, welche Nichtregierungsorganisation (NGO) in Polen staatliche Unterstützung bekommt. Bisher lag die Vergabe staatlicher Mittel in der Hand einzelner Ministerien oder lokaler Institutionen. Der polnische Staat unterstützt Vereine, Initiativen und Stiftungen jährlich mit rund 1 Milliarde Euro. Seit 1989 haben sich in Polen rund 100.000 nicht staatliche Organisationen entwickelt, die sich um Bildung, soziale Probleme und Sport kümmern. Die Regierung begründete ihren Schritt unter anderem damit, dass das staatliche Geld oft an Stiftungen fließe, die den Politikern früherer Regierungen unterstellt seien.

    , Ausgabe 173 November-Dezember 2016