Sechs Unternehmen investieren in Technikmuseum

Sechs deutsche Unternehmen (Knorr Bremse AG, Linde AG, MAN AG, Robert Bosch GmbH, Siemens AG und Thyssen Krupp AG) haben für die Sanierung des Deutschen Museums in München Spenden in Höhe von jeweils 5 Millionen Euro im Laufe der nächsten zehn Jahre zugesagt. Zur Gebäudesanierung und Aktualisierung der Ausstellungen, die im Schnitt knapp 20 Jahre alt sind, werden bis zu 400 Millionen Euro benötigt. Die private Finanzspritze war eine Bedingung für die staatliche Förderung des Bundes und des Landes Bayern in einer Höhe von rund 360 Millionen Euro. Das Museum zeigt “Meisterwerke der Naturwissenschaft und Technik”.

, Ausgabe 84 November 2008