Kenia: Steilvorlagen aus der Entwicklungshilfe

    Zahlreiche Entwicklungshelfer in Kenia haben offenbar so viel zur Hebung des kenianischen Heiterkeitspegels beigetragen, dass sie nun zum Gegenstand einer eigenen Fernsehserie geworden sind. “The Samaritans” – “Die Samariter” – heißt die Serie, die, wie der Titel vermuten lässt, eine satirische ist. Gesendet werden Geschichten aus dem Büro einer fiktiven ausländischen Hilfsorganisation namens Aid for Aid, deren Mitarbeiter vor allem mit sich selbst und sinnlosen Marketingaktionen beschäftigt sind. Laut Produzent Hussein Kurji bietet die Realität Inspiration in Hülle und Fülle, wie beispielsweise die Auktion zur Rettung von Nashörnern, deren Höchstpreis die Teilnahme an einer Nashornjagd beinhaltete. Wenn Kurji all diese Geschichten verfilmt, braucht er noch Geld. Vielleicht verfügen ja ein paar von den Helfern über genug Spaß an der Selbstironie, um dafür etwas zu spenden.

    , Ausgabe 147 Juli 2014