Bürgerstiftung Kehl  |  Bürgerstiftung Jena  |  Die Finalisten  |  Presse-Informationen 

 


Mit ihrem bundesweiten Förderpreis will die Stiftung Aktive Bürgerschaft das Engagement der Bürgerstiftungen für unsere Gesellschaft anerkennen und würdigen. Die Auszeichnung soll weitere Menschen und Institutionen anregen, sich mit Bürgerstiftungen für ihre Stadt oder ihre Region zu engagieren. Außerdem soll das Voneinander-Lernen unter den Bürgerstiftungen gefördert werden.


Die Stiftung Aktive Bürgerschaft zeigt mit dem Förderpreis, wie Bürgerstiftungen erfolgreich Geld für gemeinnützige Projekte einwerben, sich vor Ort für mehr Eigeninitiative und Mitverantwortung stark machen und so die Gesellschaft mitgestalten und positiv verändern. Die Auszeichnung 2017 wird in den Kategorien „Geld- und Zeitstifter gewinnen“ und „Gesellschaft mitgestalten“ verliehen.




 

 

Feierliche Preisverleihung

 

 

Am 3. Mai 2017 hat die Stiftung Aktive Bürgerschaft zusammen mit rund 400 Gästen die Gewinner des Förderpreises Aktive Bürgerschaft 2017, die Bürgerstiftungen aus Jena und Kehl, im Forum der DZ Bank am Pariser Platz in Berlin geehrt.

Die beiden Preisträger zeigen mit ihren Projekten, wie die Integration geflüchteter Menschen in Deutschland gelingen kann. Diesen herausragenden Einsatz für die Gesellschaft würdigten die beiden Laudatoren: Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung, Baden-Württemberg und Uwe Fröhlich, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Neben den Preisträgern wurden die Finalisten des Wettbewerbs, die Bürgerstiftungen aus Braunschweig, Greifswald, Haltern und Ibbenbüren gewürdigt.

Das Thema des Abends - Bürgerstiftungen engagiert für Geflüchtete - wurde auch in dem Gespräch zwischen Sawsan Chebli, Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement in Berlin, und Dr. Peter Frey, Chefredakteur des Zweiten Deutschen Fernsehens, aufgegriffen. Moderiert von Dr. Holger-Backhaus-Maul, Soziologe an der Universität Halle-Wittenberg und Vorstandsmitglied der Aktiven Bürgerschaft, diskutierten sie, wie es um die Willkommenskultur in Deutschland bestellt ist und welche Rolle bürgerschaftliches Engagement bei der Integration spielen kann.

 

 

Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2017

Fotos: Kai Bienert / Werner Kissel / Stiftung Aktive Bürgerschaft


 

Den Einstieg in den Abend bildete eine kleine Rückschau auf die 20-jährige Geschichte der Aktiven Bürgerschaft. Dabei kamen langjährige Weggefährten und ehemalige Preisträger zu Wort. Allen Gästen und Mitwirkenden sagt die Aktive Bürgerschaft ein herzliches Dankeschön für eine großartige Atmosphäre und einen rundum gelungenen Abend! In den kommenden Wochen finden Sie an dieser Stelle Fotos und Videos der Preisverleihung. Die Filme über die Arbeit der ausgezeichneten Bürgerstiftungen können Sie schon jetzt sehen:

 



 

Stimmen der Mitwirkenden

 

„Mit einer gelungenen Integration, die natürlich nicht von heute auf morgen zu leisten sein wird, stärken wir uns selbst. Wir belegen die Überlegenheit eines demokratischen Verfassungsstaates, der die Standards internationaler menschenrechtlicher Verträge einhält.Und wir können neue Talente und junge Arbeitskräfte gewinnen, die wir immer dringender brauchen.“
Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung, Baden-Württemberg

Lesen Sie hier die komplette Laudatio auf die Bürgerstiftung Kehl


„Menschen zu helfen, selbst aktiv werden zu können, ist auch ein zutiefst genossenschaftlicher Ansatz. Wenn sich Bürgerinnen und Bürger aus eigener Initiative und ehrenamtlich für das Gemeinwesen vor Ort engagieren, verdient das unsere Unterstützung“

Uwe Fröhlich, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

Lesen Sie hier die komplette Laudatio auf die Bürgerstiftung Jena


„Das Wichtigste ist, dass wir als Gesellschaft insgesamt das tun, was uns Tausende Freiwillige mit ihrem Engagement vorleben: offen sein für Begegnung, Anteil nehmen am Schicksal der Geflüchteten, gezielt helfen. Und dann vor allem: Chancen geben – durch Bildung und Arbeit! Wenn uns das gelingt, dann werden aus Geflüchteten Nachbarn, Kollegen, Staatsbürger unseres vielfältigen Landes. Auf dieses Ziel sollten wir gemeinsam hinarbeiten: Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Danke an alle Bürgerstiftungen in Deutschland, die dazu ihren Beitrag leisten!“
Sawsan Chebli, Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement in Berlin

„Die Integrationsdebatte wird uns in Politik und Gesellschaft noch jahrzehntelang begleiten. Die Bürgerstiftungen Jena und Kehl sind gelungene gesellschaftliche Beispiele für Engagement und Miteinander und werden hoffentlich durch solche Ehrungen wie den Förderpreis Aktive Bürgerschaft dazu ermutigt, ihre wichtige Arbeit weiterhin zu leisten"
Dr. Peter Frey, Chefredakteur des Zweiten Deutschen Fernsehens

„Vor 20 Jahren haben tatkräftige Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit genossenschaftlichen Unternehmen die Aktive Bürgerschaft aus der Taufe gehoben. Wir waren damals und sind auch heute der festen Überzeugung, dass bürgerschaftliches Engagement von herausragender Bedeutung für unser Land ist. Diese Bewegung professionell zu fördern, bleibt unser zentrales Anliegen. Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Wirtschaft und Wissenschaft, Gesellschaft und Politik setzen wir uns für eine Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements und der in diesem Sinne tätigen gemeinnützigen Organisationen zum Wohle unseres Landes ein.“
Werner Böhnke, Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Aktive Bürgerschaft und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der DZ BANK AG

 

 

 

Die Gewinner des Förderpreises Aktive Bürgerschaft 2017

 


Die Bürgerstiftung Kehl

Die Bürgerstiftung Kehl hat durch die Gewinnung von Partnern aus der lokalen Wirtschaft ihr Projekt „Integration von Flüchtlingen - Qualifizierung junger Männer“ erfolgreich umgesetzt.


 

Bild anklicken oder hier als PDF lesen.





 

Die Bürgerstiftung Jena

Die Bürgerstiftung Jena fördert das Engagement in der Flüchtlingsarbeit und unterstützt darüber hinaus Geflüchtete und Migranten darin, sich ehrenamtlich zu engagieren.


 

 

Bild anklicken oder hier als PDF lesen.






 

Die Finalisten

 

 

Niedrige Kapitalmarktzinsen erschweren die Arbeit vieler Stiftungen. Die Bürgerstiftung Braunschweig entwickelt ein Konzept, um mit Immobilien bessere und nachhaltige Renditen zu erzielen.


Die Bürgerstiftung „Halterner für Halterner“ hat mit dem Jubiläumsprojekt „Bürgerstiftung in aller Munde“ eine beispielhafte Fundraisingmaßnahme umgesetzt.


Für ihr Präventionsprojekt „Wir für Kinder“ hat die Bürgerstiftung „Tecklenburger Land“ ein beispielhaftes Programm ehrenamtlich Engagierter etabliert.


Die Bürgerstiftung Vorpommern (Mecklenburg-Vorpommern) will mit der Errichtung einer „Geschäftsstelle Plus“ die Sichtbarkeit der Bürgerstiftung im Stadtbild erhöhen und gleichzeitig mit einem Ladengeschäft weitere Zielgruppen ansprechen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein großer Dank an die Mitglieder der Jury!

 

 

 


 


 

Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2017: Daten und Fakten als PDF lesen (ca. 6631.28 KB)


 

Der Jury des bundesweiten Wettbewerbs um den Förderpreis Aktive Bürgerschaft gehören Experten aus der Dritte-Sektor-Forschung, Vertreter erfolgreicher Bürgerstiftungen und langjährige Förderer von Bürgerengagement aus dem Genossenschaftswesen an.


Mehr über die Arbeit der Jury erfahren Sie im Portrait zum Förderpreis Aktive Bürgerschaft 


Werner Böhnke, Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Aktive Bürgerschaft und der Jury, Stellv. Aufsichtsratsvorsitzender der DZ BANK

Dr. Holger Backhaus-Maul, Mitglied des Vorstandes der Stiftung Aktive Bürgerschaft, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dr. Paul Albert Deimel, Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung Aktive Bürgerschaft, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Druck und Medien

Dr. Peter Hanker, Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung Aktive Bürgerschaft, Vorstandssprecher der Volksbank Mittelhessen eG

Dr. Heike Maria von Joest, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Berlin

Angelika Kell, Vorstandsvorsitzende der Stiftung „Bürger für Leipzig“

Christa Kolster-Bechmann, Erste Vorsitzende der Bürgerstiftung Lilienthal

Dr. Rupert Graf Strachwitz, Direktor des Maecenata Instituts für Philanthropie und Zivilgesellschaft, Berlin

Prof. Dr. Michael Vilain, Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung Aktive Bürgerschaft, Evangelische Hochschule Darmstadt

Friedemann Walther, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Neukölln, Berlin

Klaus Wehmeyer, Mitglied des Kuratoriums der Bürgerstiftung Hellweg-Region, Soest

Prof. Dr. Annette Zimmer, stellv. Vorsitzende des Stiftungsrates der Aktiven Bürgerschaft, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

 

 

 

 

Das war der Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2015

 

 

Der Förderpreis Aktive Bürgerschaft wurde am 20. März 2015 zum 16. Mal verliehen. Preisträger des bundesweiten Wettbewerbs sind die Bürgerstiftungen Stuttgart (Baden-Württemberg), Salzland – Region Schönebeck, Halle (Sachsen-Anhalt) und Bielefeld (Nordrhein-Westfalen). Die mit insgesamt 40.000 Euro dotierte Auszeichnung (10.000 Euro je Bürgerstiftung) nahmen die Preisträger unter großem Applaus im Forum der DZ BANK am Brandenburger Tor in Berlin vor 500 Gästen entgegen.

 

 

 

Die Preisverleihung im Video

 

 


 


 

Kategorie „mitBestimmen“: Bürgerstiftung Stuttgart

 


 

Kategorie „mitGestalten“: Bürgerstiftung Salzland – Region Schönebeck

 


 

Kategorie „mitStiften“: Bürgerstiftung Halle

 


 

Kategorie „mitMachen“: Bielefelder Bürgerstiftung

 


 

 

 

Alle Videos in voller Länge: Hier finden Sie die Playlist zum Förderpreis 2015 im Youtube-Kanal der Stiftung Aktive Bürgerschaft.




 

 

 

 

Bildnachweis: Kai Bienert, Ralf Emmerich / Stiftung Aktive Bürgerschaft

 

 

 

 

Geschichte der Auszeichnung

 

Die Aktive Bürgerschaft wurde 1997 gegründet. Mit dem Förderpreis haben wir 1998 die erste private Auszeichnung für bürgerschaftliches Engagement verliehen, innovative Entwicklungen gefördert und einen wichtigen Impuls zur Stärkung der Anerkennungskultur gegeben. Seit 2003 richtet sich der Förderpreis Aktive Bürgerschaft an Bürgerstiftungen.

 

Die Preisträger von 2003 bis 2017

BürgerStiftung Region Ahrensburg, BürgerStiftung Arnsberg, Bürgerstiftung Bad Essen, Bürgerstiftung Barnim Uckermark, Bürgerstiftung Berlin, Bürgerstiftung Neukölln, Berlin, Bielefelder Bürgerstiftung, Bürgerstiftung Braunschweig, Bürgerstiftung Dresden, Bürgerstiftung Dülmen, Bürgerstiftung EmscherLippe-Land, Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck, Bürgerstiftung Halle, Heilbronner Bürgerstiftung, Bürgerstiftung Hellweg-Region, Hertener Bürgerstiftung, BürgerStiftung Hamburg, Bürgerstiftung Hannover, Bürgerstiftung Jena, Bürgerstifung Kehl, Bürgerstiftung Landshut, Stiftung „Bürger für Leipzig“, Bürgerstiftung Lilienthal, Lingener Bürgerstiftung, Bürgerstiftung München, Stiftung Bürger für Münster, Bürgerstiftung Neuss, Bürgerstiftung Nürnberg, Bürgerstiftung Pfalz, Bürgerstiftung Ratzeburg, Bürgerstiftung Salzland - Region Schönebeck, Schwäbisch Haller Bürgerstiftung, Bürgerstiftung Stuttgart, Bürgerstiftung Vechta, Bürgerstiftung Weimar, Die Wiesbaden Stiftung, Bürgerstiftung Wiesloch

 

 

 

 

Ansprechpartner:

 

Haben Sie Fragen rund um den Förderpreis Aktive Bürgerschaft? Gerne sind wir für Sie da.

 

Dr. Stefan Nährlich, Geschäftsführer
E-Mail: stefan.naehrlich@aktive-buergerschaft.de
Telefon: 030 2400088-11; Fax -19


Christiane Biedermann, Programm-Leiterin Bürgerstiftungen
E-Mail: christiane.biedermann@aktive-buergerschaft.de
Telefon: 030 2400088-2; Fax -9


Jonas Rugenstein, Programm-Manager Förderpreis
E-Mail: jonas.rugenstein@aktive-buergerschaft.de
Telefon: 030 2400088-5; Fax -9