Bürgerkapital für landwirtschaftliche Gründungen

    Ein Modell, um Hofübernahmen und landwirtschaftliche Gründungen zu finanzieren, hat die Regionalwert AG aus Eichstetten entwickelt: Das investierte Eigenkapital von 500 Bürgerinnen und Bürgern aus der Region Freiburg steckt sie in insgesamt 16 Projekte der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette. Daraus erzielt sie Gewinne, etwa im Lebensmittelhandel. Dieses Geld stellt sie günstig für die landwirtschaftlichen Gründungen zur Verfügung. Hintergrund ist, dass die Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Betriebe weniger profitabel ist als der Handel mit den Lebensmitteln. So holt die Regionalwert AG mit ihrem Geschäftsmodell Geld in die Höfe zurück. Der Gründer der Regionalwert AG, Christian Hiß, ist für dieses Konzept von der Schwab Stiftung für Social Entrepreneurship, The Boston Consulting Group und der Financial Times Deutschland als “Social Entrepreneur des Jahres” ausgezeichnet worden.

    , Ausgabe 119 Januar 2012