Bürgerstiftung Pfalz: Neue Wege in der ländlichen Entwicklung

    Welche Auswirkungen der demographische Wandel, die Stadt-Land-Wanderung und das niedrige Pro-Kopf-Einkommen auf das Rollenverständnis der Bürgerstiftung Pfalz haben, stellte deren Vorstandsvorsitzende Christiane Steinmetz beim Zukunftsforum Ländliche Entwicklung am 21. Januar 2015 in Berlin vor. Die Bürgerstiftung sieht sich demnach als Dachstiftung für Partnerstiftungen und Stiftungsfonds und als Impulsgeber für eine nachhaltige Entwicklung in den Bereichen Soziales, Ökologie und Ökonomie. Dazu gehört auch das “Mission Investing”, also das Stiftungskapital selbst entsprechend der Stiftungszwecke anzulegen. So führt die Bürgerstiftung ein integratives Tagungshotel, das 13 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung schafft. Die Ende 2014 gegründete Partnerstiftung “Willkommen in Deutschland” unterstützt Flüchtlinge nicht nur durch Beratung oder Sprachförderung, sondern auch, indem sie Häuser als Wohnraum für anerkannte Flüchtlinge erwirbt.

    , Ausgabe 153 Februar 2015