Türkei: Organisationen finanziell und politisch unter Druck

    Im Vergleich zu vor zehn Jahren sind die Spenden an türkische zivilgesellschaftliche Organisationen um ein Drittel gesunken, ist im Report “Individual Giving and Philanthropy in Turkey” zu lesen, den die Third Sector Foundation of Turkey veröffentlicht hat. Insgesamt bevorzugen 88 Prozent der türkischen Spender die direkte Zuwendung an Projekte wie den Bau einer Schule oder einer Moschee oder an hilfsbedürftige Personen in ihrer Umgebung. Von den zwölf Prozent der Spender, die bereit sind, eine Organisation zu unterstützen, gaben nur 18 Prozent etwas an eine zivilgesellschaftliche Organisation.
    Die Repressionen der türkischen Regierung haben in den vergangenen Wochen auch 370 zivilgesellschaftliche Vereine und Stiftungen verboten, meldete im November die Hilfsorganisation medico, von der zwei Partnerorganisationen betroffen sind. Als Grund gab die Regierung Terrorverdacht an.

    , Ausgabe 173 November-Dezember 2016