Alliance: Schmerzen statt Transparenz

    Wie legen Stiftungen Rechenschaft ab in Wachstumsländern wie Indien, Russland oder China? Der Titel, unter dem Andrew Milner und Caroline Hartnell darüber im Alliance Magazine berichten (Vol 20, Number 2 June 2015), verheißt nichts Gutes: “Growing pains” – wachsende Schmerzen. Milner und Hartnell befragten Akteure aus verschiedenen Ländern und erfuhren beispielsweise, dass in Lateinamerika Transparenz für Stiftungen keine Priorität habe. In Indien sei sie praktisch nicht existent, und in Russland seien Stifter nicht bereit, Macht und Kontrolle aus der Hand zu geben. “Es wäre schön zu glauben, dass unser Artikel helfen könnte, eine Debatte über die Rechenschaftslegung von Stiftungen in aufstrebenden Staaten anzuregen”, resümieren die Autoren nach ihrer deprimierenden Recherche.

    , Ausgabe 159 August 2015