Tier- und Umweltschutz: Stiftung Warentest warnt

    Die Stiftung Warentest hat Nonprofit-Organisationen im Umwelt- und Tierschutz getestet und sehr schlechte Ergebnisse gemeldet: Nur 6 von 46 Organisationen arbeiten demnach nachvollziehbar wirtschaftlich und sind transparent organisiert – die Stiftung nennt Atmosfair, BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, den Deutschen Tierschutzbund, Greenpeace, Provieh und WWF Deutschland. 17 der 46 für den Test ausgewählten Organisationen hätten die Auskunft verweigert. Bei den anderen hapere es an der Wirtschaftlichkeit oder der Transparenz. Bei dem Test hat die Stiftung mit dem Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) zusammengearbeitet. Die Befunde bestätigte auch Andreas Rickert, Vorstandsvorsitzender der Phineo gAG, die gemeinnützige Organisationen im Hinblick auf Wirkung analysiert und berät. Im Interview mit dem SPIEGEL kritisierte er, dass es für gemeinnützige Organisationen keine Publizitätspflicht wie in der Privatwirtschaft gebe. Der Deutsche Fundraising Verband wiederum kritisierte die Berichterstattung der Stiftung Warentest als “teilweise einseitig” und mangelhaft.

    , Ausgabe 140 November-Dezember 2013