CSR Magazin: Strategien für korrekten Konsum

    Fair und ressourcenschonend produzierte Produkte sind oft etwas teurer, oder sie liegen quer zu den Konsumgewohnheiten. Unterschiedliche Siegel und widersprüchliche Verkaufsbotschaften verwirren die Verbraucher zusätzlich. Im CSR Magazin (CSR Magazin No. 01/2017) befasst sich Chefredakteur Thomas Feldhaus mit den Strategien von Handelsunternehmen, die Konsumenten zu nachhaltigem Konsum zu bewegen. So setze beispielsweise die Supermarktkette Rewe Mitarbeiter als Nachhaltigkeitsbotschafter ein, die den Kunden in den Geschäften zur Verfügung stehen. Manche Hersteller arbeiten mit speziellen Events in Supermärkten, um die Verbraucher auf das Thema aufmerksam zu machen. Auch spielen Nichtregierungsorganisationen eine Rolle. “NGOs setzen gerne auf solche Maßnahmen, die einerseits wachrütteln, andererseits informieren. Für Unternehmen sind sie eher ungeeignet”, schreibt Feldkamp. Der Beitrag ist mit “Hemmnisse beseitigen” betitelt.

    , Ausgabe 175 Februar 2017