Wichteln gegen Einsamkeit

Unter dem Motto „Wichteln gegen Einsamkeit“ bescherten Schülerinnen und Schüler der Schulen Eringerfeld in Geseke (NRW) den Bewohnern des Seniorats im Nachbarort mit kleinen Geschenken und gemeinsamen Gesprächen einen schönen Nachmittag – unser sozialgenial-Projekt des Monats Dezember 2023.  

Organisiert wurde der Besuch vom sogenannten Staff-Team, einer Arbeitsgemeinschaft von 25 Schülerinnen und Schülern, die regelmäßig Engagementprojekte an der Schule organisieren. Gerade vor Weihnachten war es ihnen wichtig, Zeit mit den Senioren zu verbringen, damit niemand einsam ist. Sechsmal trafen sie sich, um den Nachmittag zu planen und vorzubereiten. Sie sprachen machten Geld beim Schulträger locker, um Kekse und kleine Geschenke wie seniorengerechte Spiele, Seifen und Handcremes zu besorgen und gewannen einen Gastroservice als Sponsor für Obstkörbe. Damit sie jedem Senior eine Weihnachtskarte übergeben konnten, gingen sie durch die Klassen, informierten über das Projekt und riefen die Mitschüler dazu auf, Weihnachtskarten zu basteln. Ein Appell, den viele Klassen im Kunstunterricht umgesetzt haben. Den Fahrdienst in den Nachbarort übernahmen Mitglieder des Fördervereins.

Groß war die Vorfreude, aber auch die Aufregung, als sie im Seniorat ankamen. Sie setzten sich zusammen, häufig in Eins-zu-eins-Konstellation, und unterhielten sich über ihre Berufswünsche und Familien, die Senioren konnten aus ihrem eigenen Leben erzählen. Manche der Jugendlichen waren zunächst etwas schüchtern, schließen trafen sie die älteren Menschen zum ersten Mal. So wusste ein Junge erst nicht recht, was er sagen sollte, und fing an, über Fußball zu reden, ein Ball, den sein 80-jähriger Gesprächspartner begeistert aufnahm. Stolz übergaben die Schüler auch die Geschenke: Weihnachtskarten, Obstkörbe, Kekse und Spiele.

sozialgenial-Projekte befördern Empathie und Hilfsbereitschaft

Das Staff-Team hat sich nach einer Aktion zum Weltkindertag 2022 gegründet, unterstützt seitdem regelmäßig die Schulsozialarbeit und organisiert die sozialgenial-Projekte an der Schule. Die 25 Schülerinnen und Schülern arbeiten in der AG nicht nur jahrgangs-, sondern auch schulübergreifend zusammen, die Schulen Eringerfeld beherbergen eine Realschule und ein Gymnasium.

Durch die sozialgenial-Projekte lernen die Schülerinnen und Schüler andere Lebenswelten kennen und können Empathie und Hilfsbereitschaft zeigen – Aspekte, die auch in den Fächern Ethik und Soziales Lernen besprochen werden. Feste AG-Zeiten gibt es nicht, hat ein Schüler eine Idee für ein Projekt, wird diese in der teaminternen Chat-Gruppe vorgestellt, dann treffen sich die Schüler für die Planung und Umsetzung und reflektieren anschließend, was gut war und was sie beim nächsten Mal anders machen würden. Begleitet werden sie dabei von der Schulsozialarbeiterin Seher Acar, die auch Soziales Lernen in Klasse 5 und 7 unterrichtet.

Im vergangenen Jahr unterstützte das Staff-Team unter anderem die örtliche Tafel mit Lebensmittelspenden, hilft aber auch bei der Organisation schulinterner Veranstaltungen wie einem Völkerball-Turnier. Das Engagement im Staff-Team wird im Zeugnis erwähnt.

Schule: Realschule und Gymnasium Eringerfeld in Geseke (NRW) | Schulform: Realschule  und Gymnasium | Dauer: drei Monate | Engagiert: 25 Schülerinnen und Schüler im Staff-Team sowie 3 Klassen, die gebastelt haben, jahrgangsübergreifend | Partner: Seniorat Steinhausen, Gastroservice Rüther | Im Stundenplan verankert: als Arbeitsgemeinschaft | Unterrichtsverknüpfung: Kunst, Ethik und Soziales Lernen | Mehr Informationen zum Projekt: https://schulen-eringerfeld.de/weihnachtsbesuch-im-seniorat/ | sozialgenial-Projekt des Monats: Dezember 2023

Generationenübergreifende Projekte, Gymnasium, Integration und Teilhabe, Realschule, sozialgenial, sozialgenial-Projekt des Monats