Bürgerstiftungen helfen in der Corona-Krise

Vier von fünf Bürgerstiftungen haben in der Corona-Krise spezielle Hilfsangebote bereitgestellt. Das ist ein Ergebnis des „Report Bürgerstiftungen. Engagement in der Corona-Krise 2020“, den die Stiftung Aktive Bürgerschaft am 1. Oktober veröffentlicht. Die Angebote reichen von finanzieller Soforthilfe für Menschen, die besonders von den ökonomischen Folgen der Pandemie betroffen sind, bis hin zur Herstellung und Verteilung von Schutzmasken.

Die Untersuchung, die auf einer Onlinebefragung der 415 Bürgerstiftungen beruht, zeigt, dass Bürgerstiftungen auch in der Corona-Krise verlässliche Partner für das Engagement vor Ort sind und flexibel helfen. Sie sind wichtige Anlaufstelle für Privatpersonen und Unternehmen, die sich engagieren wollen, sowie für diejenigen, die von den Folgen der Pandemie betroffen sind. Sie koordinieren Hilfsangebote vor Ort, bieten ehrenamtlichen Initiativen ein Dach und machen sich für das Bürgerengagement stark.

www.aktive-buergerschaft.de/buergerstiftungen/buergerstiftungen-in-zahlen/

 

Aktuelle Ausgabe - September 2020