Regionales

    Saarland: Finanzskandal im Landessport frustriert Ehrenamtliche

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Einen “gewaltigen Imageschaden” hat der Präsident der Landesarbeitsgemeinschaft Pro Ehrenamt e.V. des Saarlandes, Hans Joachim Müller, beklagt und meinte damit den Ende 2017 aufgeflogenen Finanzskandal im Landessportverband für das Saarland (LSVS). Dessen Führung müsse von sachkundigen Profis übernommen werden, sagte […]

    Aktuelle Ausgabe - April 2018

    Sachsen: Kaum Mittel für Weiterbildung Ehrenamtlicher ausgezahlt

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Von 500.000 Euro für Ehrenamtliche in Sachsen sind 2017 nur rund 8.300 Euro für Weiterbildung abgerufen worden, der Rest wurde als Aufwandentschädigung ausgezahlt. Das kritisierte der Fraktionschef von Bündnis 90/Die Grünen im Landtag, Volkmar Zschocke. Es fehle ein Verfahren, um […]

    Aktuelle Ausgabe - April 2018

    Bayern: Engagement für alle

    200 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Allen Menschen Engagement zu ermöglichen, auch beispielsweise der Rollstuhlfahrerin, die in den Kindergarten zum Vorlesen kommt, oder dem Rollstuhlfahrer, der im Rot-Kreuz-Laden mithilft: Das ist das Ziel des Projekts “Menschen mit Behinderung im Ehrenamt” der Lebenshilfe Schweinfurt und der Freiwilligenagentur […]

    Ausgabe 187 - März 2018

    Sachsen-Anhalt: Viele Geflüchtete im Freiwilligendienst

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    In Sachsen-Anhalt sind 40 Prozent der Teilnehmer im Bundesfreiwilligendienst Geflüchtete; in einigen Landkreisen seien es sogar bis zu 80 Prozent, berichtete der Mitteldeutsche Rundfunk am 25. Februar 2018. In allen anderen Bundesländern liege ihr Anteil unter 40 Prozent. www.mdr.de/sachsen-anhalt/fluechtlinge-im-bundesfreiwilligendienst-102.html

    Ausgabe 187 - März 2018

    Schleswig-Holstein: Bürokratie in der Jugendarbeit

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Das bürgerschaftliche Engagement in der Jugendarbeit kann ungeahnt teuer werden. Und zwar dann, wenn man die Erstattung eines Verdienstausfalls erst im Nachgang zu einer Maßnahme beantragt. Ein solcher Fall, bei dem eine 21-jährige Arzthelferin aus Fockbek auf 425 Euro sitzenblieb, […]

    Ausgabe 187 - März 2018

    Berlin-Brandenburg: Diakonie schließt Bethel aus

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Der Diakonische Landesverband Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (DWBO) hat das Diakoniewerk Bethel ausgeschlossen. Grund seien Vorwürfe gegen Vorstand Karl Behle, der ein überhöhtes Jahresgehalt von 700.000 Euro beziehe und sich Pensionsansprüche in Millionenhöhe habe auszahlen lassen, berichtete das gemeinnützige Recherchebüro Correctiv. Eine […]

    Ausgabe 186 Februar 2018

    Sachsen-Anhalt: AfD bekämpft antirassistischen Verein

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Mit 236 Einzelfragen bestückte die AfD-Fraktion im Landtag Sachsen-Anhalts eine Große Anfrage zur Finanzierung des Vereins Miteinander e.V., der Fördermittel vom Land erhält. Der Verein tritt für Toleranz ein und engagiert sich gegen Rassismus und Rechtsextremismus. Dabei deckte er nach […]

    Ausgabe 186 Februar 2018

    Baden-Württemberg: Vermögensaufbau bei der Zeppelin-Stiftung

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Um ihr Vermögen abzusichern, will die Zeppelin Stiftung künftig 18 Prozent des Gewinnes kassieren, den ihr Tochterunternehmen ZF Friedrichshafen erwirtschaftet. Das Geld will die Stiftung in eine gemeinnützige GmbH stecken, da sie selbst kein Kapital ansammeln kann ohne es wieder […]

    Ausgabe 185 Januar 2018

    NRW: Kompetenzzentrum Ruhr startet

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    In Nordrhein-Westfalen (NRW) hat im Dezember 2017 das Kompetenzzentrum Ruhr seine Arbeit aufgenommen. Es ist auf drei Jahre angelegt und soll mittelständische Unternehmen informieren, qualifizieren und beraten, wenn sie Corporate Social Responsibility (Gesellschaftliche Verantwortung des Unternehmens, CSR) einführen und umsetzen […]

    Ausgabe 185 Januar 2018

    Berlin: Humanisten sind Kirchen gleichgestellt

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Der Humanistische Landesverband Berlin-Brandenburg ist zum 1. Januar 2018 vom Berliner Senat als Körperschaft öffentlichen Rechts anerkannt worden. Damit hat er die gleichen Privilegien wie die Kirchen. Er könnte beispielsweise die Beiträge seiner Mitglieder als Steuer einziehen lassen und bekommt […]

    Ausgabe 185 Januar 2018