International: Amnesty beklagt Aushöhlung von Menschenrechten

    Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat in ihrem Report 2016/17 ausgrenzende und menschenrechtsfeindliche Politik in vielen Staaten kritisiert. Der Sprecher der Organisation wies bei der Vorstellung des Berichts insbesondere auf Entwicklungen in den USA, Türkei, Honduras, Indien und den Philippinen hin. Auch in EU-Staaten würden Menschenrechte ausgehöhlt, beispielsweise durch Antiterrorgesetze, die die Freiheitsrechte einschränkten ohne rechtsstaatliche Kontrolle. Die EU nehme überdies mit der geplanten Zusammenarbeit mit Libyen schwere Menschenrechtsverletzungen in Kauf.

    , Ausgabe 175 Februar 2017