Presseschau

„Die Welt“: Gefahren durch rechtsextreme Schöffen nicht unterschätzen

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der ehemalige ARD-Journalist Joachim Wagner schreibt in einem Meinungsbeitrag in der „Welt“ vom 17. Februar über die Frage, wie Staat und Gesellschaft mit rechten Schöffenrichtern umgehen sollten. Deren Auswahl sei „zu einem Thema des politischen Machtkampfes“ geworden. Dies […]

Aktuelle Ausgabe - Februar 2021

„FAZ“: Streit um Geige schlägt sich in Stiftungsrechtsreform nieder

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Stiftungsrechtssexperten Rainer Hüttemann und Peter Rawert schreiben in einem Gastbeitrag in der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 14. Februar über einen Streit um eine wertvolle Guarneri-Geige zwischen der Franz Hofmann und Sophie Hagemann Stiftung und den Erben des […]

Aktuelle Ausgabe - Februar 2021

„Tagesspiegel“ über Engagementstrategie: „Sorgenkatalog der Engagierten“

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der „Tagesspiegel“ berichtet am 16. Februar über die Engagementstrategie, die der Berliner Senat im Dezember vorgelegt hat: „Kernstück der Strategie sind 100 Handlungsempfehlungen, mit denen das freiwillige Engagement umfassend gestärkt werden soll. Die 100 Handlungsempfehlungen lesen sich in […]

Aktuelle Ausgabe - Februar 2021

„Süddeutsche“: Warum eine NGO auf Gemeinnützigkeitstatus verzichtet

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Organisation „Bürgerbewegung Finanzwende“ verzichtet auf ihren Gemeinnützigkeitsstatus. Vorstand Gerhard Schick begründet den Schritt in der „Süddeutschen Zeitung“ vom 2. Februar damit, dass die Organisation sich damit „mehr Handlungsmöglichkeiten“ verschaffe. Denn die seien dadurch beschränkt, dass man genau […]

Aktuelle Ausgabe - Februar 2021

„Die Zeit“ über Peta: „Die Scheinheiligen“

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Wochenzeitung „die Zeit“ hat recherchiert, wie die Tierschutzorganisation Peta sich mit dem Geflügelschlachter Wiesenhof verständigt hat. Bevor es dazu kam, sei Wiesenhof 2009 zum „Zielobjekt“ geworden. Peta habe damals Videos aus Wiesenhof-Ställen gezeigt, „schockierende Aufnahmen halb toter […]

Aktuelle Ausgabe - Februar 2021

„SZ“: Große Aufgaben für Ehrenamtliche in der Pandemie

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die „Süddeutsche Zeitung“ beschreibt in einem Artikel vom 20. Januar, wie Hilfsorganisationen wie Deutsches Rotes Kreuz, Malteser Hilfsdienst oder Arbeiter-Samariter-Bund in der Corona-Pandemie wichtige Aufgaben übernommen haben: „Sie haben Teststationen und Impfzentren aus dem Boden gestampft, Menschen in […]

„Frankfurter Rundschau“: Politik duldet keine kollektive Intelligenz

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Im Jahressteuergesetz hat der Gesetzgeber zwar neue gemeinnützige Zwecke in die Abgabenordnung aufgenommen (siehe dazu auch Rubrik Politik und Staat), er hat jedoch nicht die Mitwirkung an der politischen Willensbildung ausdrücklich als unschädlich für die Gemeinnützigkeit im Gesetz […]

Ausgabe 218 Januar 2021

„Der Spiegel“ kritisiert Gründung der Umweltstiftung

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

„Der Spiegel“ hat am 8. Januar die Gründung der „Stiftung Klima- und Umweltschutz“ kommentiert, die offenbar dazu dienen soll, Sanktionen der USA gegen den Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 zu umgehen (siehe dazu auch Rubrik Regionales): „Dass […]

Ausgabe 218 Januar 2021

„Die Zeit”: Fragwürdige Versprechen im Namen des Klimaschutzes

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Wochenzeitung „Die Zeit“ ist bei einer aufwendigen Recherche über die Umweltorganisation „Plant for the Planet“ (PftP) auf zahlreiche Ungereimtheiten gestoßen. Diese verspricht mithilfe von Spendengeldern Bäume zu pflanzen. Doch „bei genauerem Hinsehen stellen sich viele Angaben als […]

, Ausgabe 218 Januar 2021

„Der Spiegel“: Gutes Tun mit dem letzten Willen

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ berichtet in der Ausgabe vom 9. Januar darüber, wie gemeinnützige Organisationen um den Nachlass wohlhabender Bürgerinnen und Bürger werben: „Jedes Jahr vererben die Deutschen Vermögen im Wert von etwa 400 Milliarden Euro. Um Nachlässe […]

Ausgabe 218 Januar 2021