Presseschau

    Freitag: Die italienische Zivilgesellschaft protestiert

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Linke Gruppen und Geflüchtete, aber auch Gewerkschaften und kirchliche Kreise haben im November 2018 gegen die neue und rechtspopulistische italienische Regierung protestiert. Hunderttausend Menschen demonstrierten am 10. November 2018 in Rom gegen die geplante Abschaffung des Asylrechts, zeitgleich gingen in […]

    Aktuelle Ausgabe - November-Dezember 2018

    manager magazin: Zweifel an der Digitalisierung

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    „Unter NGOs (Nichtregierungsorganisationen, d.Red.) wird schon diskutiert, ob die neuen digitalen Möglichkeiten nicht eher schaden“, berichtete am 8. November 2018 Arvid Kaiser unter dem Titel „Warum sich viele NGOs mit der Digitalwelt schwertun“ im manager magazin. Neben mangelnden Ressourcen für […]

    Aktuelle Ausgabe - November-Dezember 2018

    ntv: Kosmetischer Boykott

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Das politisch begründete Fernbleiben deutscher Manager wie Siemens-Chef Joe Kaeser vom Investorengipfel in Saudi-Arabien im Oktober 2018 wird keine großen geschäftlichen Einbußen nach sich ziehen, sagte der Nahost-Experte der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), Sebastian Sons, im Gespräch mit […]

    Aktuelle Ausgabe - November-Dezember 2018

    Spiegel online: „Wir fühlen uns nicht richtig anerkannt”

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    „Warum Flüchtlingshelfer ihre Ehrennadeln zurückgeben“, war das Interview von Birte Bredow betitelt, das sie für Spiegel online mit dem Flüchtlingshelfer Jens Iwersen aus Schleswig-Holstein führte. In dem Bundesland hatten rund hundert Flüchtlingshelfer die Auszeichnung zurückgegeben, die ihnen 2016 Ministerpräsident Torsten […]

    Aktuelle Ausgabe - November-Dezember 2018

    Süddeutsche: Reden oder Abgrenzen?

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Rechtspopulisten an der Regierung und im Parlament, Rechtsextremisten auf der Straße: Wie und wo kann man da noch kommunizieren? Der Soziologe Jürgen Habermas riet zu Ausgrenzen und Ignorieren. Die Chefredakteurin des Philosophie Magazins, Svenja Flaßpöhler, zweifelt: „Dethematisierung“ sei „schlichtweg keine […]

    Aktuelle Ausgabe - November-Dezember 2018

    Süddeutsche Zeitung: Kein Schwung mehr bei Attac

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    “Der Schwung ist raus”: So fasste Jana Anzlinger in der Süddeutschen Zeitung die Stimmung beim globalisierungskritischen Netzwerk Attac zusammen. Seit 2014 stagniere die Mitgliederzahl, es dominierten Männer ab 50 Jahren, es fehlten Expertise und Meinungsvielfalt und vielleicht seien die Themen […]

    Ausgabe 194 Oktober 2018

    Berliner Morgenpost: Seebrücke bringt Bürger auf die Straße

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Das Bündnis Seebrücke ist eine junge Bewegung, sie entstand erst im Juni 2018, als das private Rettungsschiff “Lifeline” im Mittelmeer mit Flüchtlingen an Bord an der Anlandung gehindert wurde. “Menschen demonstrieren, halten Mahnwachen, organisieren Flashmobs für die Seenotretter”, charakterisierte Theresa […]

    Ausgabe 194 Oktober 2018

    Tagesspiegel: Exil in Berlin

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Viele Oppositionelle, die in ihren Heimatländern bedroht und verfolgt werden, kommen nach Berlin. Darunter etwa die Mitarbeiter der Open Society Foundation, der Stiftung des ungarischstämmigen US-Milliardärs George Soros, die in Ungarn Repressionen ausgesetzt war. Oder die russische Journalistin Olga Romanowa. […]

    Ausgabe 194 Oktober 2018

    ZDF: Wenn Einwohner anpacken

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Um Bürgerengagement in europäischen Städten ging es in der Folge “WIR sind die Stadt” in der ZDF-Sendereihe Plan B am 27. Oktober 2018. Autor Jochen Klöck und sein Team zeigten Anwohner in Paris, die aus überwucherten Bahngleisen Grünflächen für die […]

    Ausgabe 194 Oktober 2018

    Spiegel online: Der türkische George Soros

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Sein Vater machte Geld mit Tabakhandel, er übernahm den Konzern, der daraus entstand, und sitzt seit Oktober 2017 in Untersuchungshaft: der türkische Philanthrop Osman Kavala. “Für Künstler, Musiker, Autoren in der Türkei ist Kavala ein Förderer und Freund. Für Präsident […]

    Ausgabe 194 Oktober 2018