Förderpreis für herausragende Projekte

    Mit herausragenden Projekten und Konzepten haben vier Bürgerstiftungen den Wettbewerb um den Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2013 gewonnen. Die Bürgerstiftung Landshut (Bayern) wird in der Kategorie “mitStiften” für ihr Fundraising ausgezeichnet. Sie hat eine Million Euro für ein Bürgerhaus im Porscheviertel, dem sozialen Brennpunkt Landshuts, eingeworben. Die Landshuter unterstützten das Projekt zahlreich mit Spenden, aber auch mit kostenlosen Arbeitseinsätzen.
    Die Bürgerstiftung Wiesloch (Baden-Württemberg) hat das Konzept “Engagement gestalten” entwickelt und damit besonders viele Bürger ihrer kleinen Stadt mobilisiert. Mehr als 150 Freiwillige sind in ihren Projekten ehrenamtlich aktiv. Die Bürgerstiftung greift ihre Ideen und ihr Können auf und entwickelt sie weiter. Dafür wird sie in der Kategorie “mitGestalten” ausgezeichnet.
    Die Bürgerstiftung Neuss (Nordrhein-Westfalen) wird für ihre Zusammenarbeit mit dem Berthold-Koch-Stiftungsfonds in der Kategorie “mitMachen” ausgezeichnet. Die Begleitung der Bürgerstiftung ermöglicht es der Stifterin, ihre Ziele in der Bildungsarbeit umzusetzen. Besonders erfolgreich ist das Projekt “Ziemlich gute Freunde – Seniorpartner in der Schule”.
    Die Bürgerstiftung München (Bayern) hat Münchner Paten- und Mentorenprojekte für Schüler miteinander vernetzt, damit sie ihre Erfahrungen mit Schulen und Geldgebern austauschen und voneinander lernen. Dafür wird sie in der Kategorie “mitBestimmen” ausgezeichnet.
    Der Förderpreis wird am 7. März 2013 in Berlin verliehen.

    , Ausgabe 129 November-Dezember 2012