Deutscher Kulturförderpreis an engagierte Unternehmen verliehen

    Drei engagierten Unternehmen verlieh der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. am 09.09.2010 in Berlin zusammen mit seinen Partnern Süddeutsche Zeitung und Handelsblatt den Deutschen Kulturförderpreis 2010. Den Preis in der Kategorie Großunternehmen gewann die BASF SE für die Förderung des theaterpädagogischen Modellprojekts “Junges Theater im Delta” in der Metropolregion Rhein-Neckar. Als mittelgroßes Unternehmen wurde die Deutsche Kreditbank AG für die “Berlin-Brandenburgische Kinderchorwerkstatt” geehrt. Die Intervideo Filmproduktion GmbH wurde von der 13-köpfigen Jury aus Vertretern von Wirtschaft, Kultur, Politik und Medien für den “Intervideo Nachwuchspreis” als Kleinunternehmen ausgezeichnet. Der Deutsche Kulturförderpreis ist undotiert und wird seit 2006 jährlich vergeben.

    , Ausgabe 105 September 2010