Integrationspreis: Berliner Betrieb ausgezeichnet

    Mit dem diesjährigen Integrationspreis des Berliner Landesbeirat Integrations-und Migrationsfragen wurden Betriebe, die sich um die Ausbildung von Migrantinnen und Migranten verdient gemacht haben, ausgezeichnet. Den ersten Preis erhielt der Berliner Malerbetrieb Borst & Muschiol GmbH & Co. KG. Der Betrieb hat acht zusätzliche Ausbildungsplätze für junge Migranten geschaffen. Im Rahmen ihrer Ausbildung übernehmen Jugendliche aus einem so genannten Problemquartier Malerarbeiten an Gebäudefassaden in diesem Stadteil. So soll einerseits die Akzeptanz der Bewohner für ihr Umfeld erhöht und sozial gefährdete Gebiete aufgewertet werden. Anderseits entwickeln die Auszubildenden, so der Eigentümer Dr. Frank Muschiol, durch das vor 10 Wochen gestartete Projekt einen besonderen Stolz auf ihre Arbeit. Dieser schlägt sich auch in höherer Arbeitsmotivation und gutem Sozialverhalten nieder. Pate für das Modell steht ein seit 15 Jahren erfolgreich laufendes Projekt in Frankreich. In den nächsten Tag werden genauere Informationen auf der Seite des Unternehmens abrufbar sein.

    , Ausgabe 83 Oktober 2008