Karlsruhe: Elektrotechnikstudierende engagieren sich

    Regenerative Energie im Kindergarten richtig nutzen oder elektronische Systemlösungen bauen: Die Elektrotechnikstudierenden der Hochschule Karlsruhe (Baden-Württemberg) können ihr Fachwissen gesellschaftlich nutzbringend anwenden, wenn sie am Service Learning der Hochschule teilnehmen. Das Angebot soll sie auf den Weg zu fachübergreifendem und bedarfsorientiertem Denken und Handeln bringen. Es wird im Rahmen des Projekts Hochschuloffenes Elektro Technik Zentrum (H.ErT.Z) angeboten, dem die baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Bündnis 90/Die Grünen) im April 2018 einen Besuch abstattete. Das Ministerium fördert das H.ErT.Z und will mit dem “Fonds Erfolgreich Studieren (FESt-BW)” die Lehre verbessern.

    www.eit.hs-karlsruhe.de/hertz/projekt-hertz/service-learning/service-learning-an-der-fakultaet-fuer-elektro-und-informationstechnik.html
    www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/yes-its-humboldt-zu-gast-in-karlsruhe/

    Ausgabe 188 April 2018