Spendenmonitor: Spenden und Parteipräferenzen
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Unter AfD-Wählerinnen und -Wählern ist die Bereitschaft zu spenden unterdurchschnittlich ausgeprägt und überdurchschnittlich viele von ihnen halten Spenden für eigentlich überflüssig. Das hat eine Befragung im Spendenmonitor 2023 des Deutschen Fundraising Verbands e.V. ergeben. Laut der Erhebung, bei der nach Spenden an gemeinnützige Organisationen (nicht Parteien) gefragt wurde, spendeten 2023 nur 36 Prozent der AfD-Wählerinnen…

weiterlesen
Spendenniveau: Zurück zu normal
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

2023 haben deutsche Spenderinnen und Spender rund fünf Milliarden Euro gespendet, meldete am 9. Februar 2024 der Deutsche Spendenrat e.V. Das sind in seiner Statistik zwölf Prozent weniger als im Vorjahr. Der Geschäftsführer des Spendenrats, Martin Wulff, interpretierte die Entwicklung als „Normalisierung“. Der Rückgang betraf vor allem die Not- und Katastrophenhilfe, die dennoch rund 75…

weiterlesen
Handelsblatt: Stifterverband mit Bildungsinitiative
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der Stifterverband für die deutsche Wissenschaft hat die Initiative „Zukunftsmission Bildung“ gestartet. Darüber berichtete am 14. Februar 2024 das Handelsblatt. Der Stifterverband, zu dessen Mitglieder große Unternehmen gehören, plant laut seinem im Bericht zitierten Präsidenten Michael Kaschke ein Bündnis mit Stiftungen, Lehrerverbänden und Bildungsforschern, um bis 2030 die Lücke bei den Lehrkräften bis 2030 zu…

weiterlesen
taz: Klima-Bewegung des Kapitals
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

„Wer oder was bewegt (…) die Menschheit in Richtung Klimaschutz und planetare Nachhaltigkeit?“, fragte Barbara Junge in der tageszeitung (taz), nachdem sie „eine kleine Reise“ gemacht hatte. In London, New York City, Toyota City und Pueblo, Colorado traf sie auf „Klimaaktivisten wie Bill McKibben und überraschend viele Anzugträger, auf glitzernde Bürogebäude und sehr viel Geld“.…

weiterlesen
Mitteldeutsche Zeitung: Bürgermeister zahlt Heizkosten-Zuschuss für Vereine aus eigener Tasche
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

In Gerbstedt in Sachsen-Anhalt zahlt offenbar der Bürgermeister die Heizkostenpauschale für 70 Vereine aus seiner eigenen Tasche. Das berichtete die Mitteldeutsche Zeitung am 15. Februar 2024. Der Bürgermeister habe dies eher beiläufig im Stadtrat erwähnt. Eine weiterführende Recherche in anderen Kommunen habe ergeben, dass eine solche Zahlung andernorts zwar unüblich sei, Spenden aus der eigenen…

weiterlesen
Künstliche Intelligenz für Non-Profit-Organisationen
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der IT-Konzern Microsoft hat im Januar 2024 ein neues, auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierendes Assistenzsystem auf den Markt gebracht, das Non-Profit-Organisationen (NPO) vergünstigt zur Verfügung gestellt werden soll. Im Gegenzug hat der Konzern die NPO aufgefordert, sich in die Debatte um die ethischen Standards einzubringen. Das berichtete Prof. Dr. Michael Urselmann in seinem Bericht vom…

weiterlesen
Hannoversche Allgemeine Zeitung: Die Köpfe hinter den Demos
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Eine Demo mit hunderttausenden Teilnehmenden – das kann sich sehen lassen. Wer die Köpfe hinter den Massenprotesten sind, mit denen sich dieser Tage immer wieder in großer Zahl Bürgerinnen und Bürger für die freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik und gegen Rechtsextremismus einsetzen, hat die Hannoversche Allgemeine Zeitung gefragt. Sie fand fünf: Christoph Bautz, den Geschäftsführer der…

weiterlesen
Frankfurter Rundschau: Vorschrift bremst Neugründungen von Stiftungen in Hessen
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Zahl neugegründeter Stiftungen in Hessen hat sich 2023 gegenüber dem Vorjahr halbiert, sie sank von 160 auf 78, berichtete unter dem Titel „Stiftungsgründungen nehmen ab – Mindestkapital festgelegt“ die Frankfurter Rundschau. Sie zitierte das Regierungspräsidium Darmstadt: Der Rückgang sei auf die Einführung einer Mindestgrenze von 100.000 Euro für rechtsfähige gemeinnützige und 150.000 Euro für…

weiterlesen
Handelsblatt: Unzufrieden in Sachen Nachhaltigkeit bei Bank-Zertifikaten
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Anlagezertifikate von Banken, die als nachhaltig gekennzeichnet sind, halten nicht immer, was die Kennzeichnung verspricht. Im Handelsblatt berichtete am 6. Februar 2024 Elisabeth Atzler über die Reaktionen der Finanzinstitute auf eine entsprechende Kritik der Bürgerbewegung „Finanzwende“. Zwar orientierten sich die Banken mit sogenannten PAI Produkten (PAI steht für Principal Adverse Impacts und meint nachteilige Auswirkungen)…

weiterlesen
Zuwendungsempfängerregister nach Startschwierigkeiten online
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Am 31. Januar 2024 ist das neue Zuwendungsempfängerregister (ZER) online gegangen. Geplant gewesen war der Start zum 1. Januar. Im ZER sollen alle gemeinnützigen Körperschaften wie Vereine und Stiftungen verzeichnet sein, die nach dem Körperschaftssteuergesetz steuerbefreit sind. Dies hatte der Deutsche Bundestag mit dem Jahressteuergesetz Ende 2020 beschlossen (bürgerAktiv berichtete Ausgabe 218 Januar 2021). Das…

weiterlesen
Diepholzer Bürgerstiftung erwirtschaftet mit Sozialkaufhaus erste Erlöse
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Drei Monate nach dem Projektstart ihres Gebrauchtwaren-Kaufhauses zahlt die Agenda 21-Bürgerstiftung Diepholz (Niedersachsen) bereits 2000 Euro an soziale Einrichtungen aus. Im September 2023 hatte die Bürgerstiftung gemeinsam mit ihrer Freiwilligen-Agentur das soziale Kaufhaus „Dies & Das“ in der Innenstadt eröffnet. Ein Team von mehr als zwanzig Ehrenamtlichen sorgt seitdem dafür, dass gespendete Haushaltswaren für wenig…

weiterlesen
Neue Stiftungen unter dem Dach der Bürgerstiftungen Winnenden und EmscherLippe-Land
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Bürgerstiftung Winnenden (Baden-Württemberg) hat im Dezember 2023 einen ersten Stiftungsfonds eingerichtet. Die Winnender Unternehmen Alfred Giesser GmbH und Johannes Giesser GmbH statteten den neuen Stiftungsfonds „Giesser1776“ durch eine zweckgebundene Zustiftung mit 10.000 Euro Startkapital aus und streben weitere Aufstockungen an. Von den Erträgen werden Projekte in Bildung, Jugend- und Altenhilfe, Wohlfahrtswesen, Sport, Kunst, Kultur…

weiterlesen

Fokus Januar 2024: Service Learning – Wie sollen Schüler heute lernen und was?

Große Leistungsunterschiede, abgehängte Schülerinnen und Schüler, elternhausabhängige Erfolge: Die Bildung in Deutschland kommt aus ihrer Schieflage nicht heraus. Die jüngste PISA-Studie, im Dezember 2023 veröffentlicht, hat das erneut bestätigt. Für bessere Lernerfolge braucht es jedoch nicht nur mehr Ressourcen, sondern auch andere Konzepte. Service Learning verbindet Bildungs- und Demokratieförderung und gibt Antwort auf die Frage, wie eine zukunftsfähige Bildung aussehen kann. Im Programm sozialgenial der Stiftung Aktive Bürgerschaft erproben bereits mehr als 1000 Schulen Service Learning in der Praxis. Im Fokus berichten Praktiker aus den Projekten, wie Service Learning wirkt, wie es funktioniert und wie es noch mehr bringen könnte.

bürgerAktiv - Nachrichten für Engagierte

bürgerAktiv – Nachrichten für Engagierte informiert über Engagement vor Ort, über rechtliche und politische Rahmenbedingen und aktuelle Entwicklungen in der Zivilgesellschaft. Regelmäßig geht es um Bürgerstiftungen und Service Learning in Schulen. Mehrere Fokusthemen im Jahr setzen Schwerpunkte. Nützliches für den Arbeits- und Engagementalltag will die Rubrik Service bieten.

Wir trennen Meldung von Meinung und haben den Anspruch, kompetent und entsprechend der publizistischen Sorgfaltspflicht zu schreiben. Stellenanzeigen, Veranstaltungsankündigungen, Ausschreibungen können wir in bürgerAktiv nicht berücksichtigen.

bürgerAktiv Nachrichten erscheinen wöchentlich auf der Homepage und in der App sowie am Monatsende per E-Mail. Die App der Stiftung Aktive Bürgerschaft gibt es für iOS und Android Smartphones und Tablets. Hier können Sie die App für iOS, und hier für Android herunterladen. Interessiert Sie die Geschichte hinter der App der Stiftung Aktive Bürgerschaft? Die stellen wir Ihnen hier gerne vor.

bürgerAktiv - Nachrichten für Engagierte abonnieren

bürgerAktiv - das Archiv mit 7000 Meldungen seit 2001

Seit Dezember 2001 erscheint bürgerAktiv – Nachrichten für Engagierte unter Namen und Konzepten, welche die Arbeit und Entwicklung der Aktiven Bürgerschaft widerspiegeln. Gleich geblieben dabei ist der Anspruch, unseren Leserinnen und Lesern nützliche Informationen, sachlich und faktenorientiert, regelmäßig zur Verfügung zu stellen. Auf alle Beiträge seit 2001 kann im Archiv zugegriffen werden.

Am 21. Dezember 2001 erschien die erste Ausgabe als E-Mail Newsletter zu Theorie und Praxis bürgerschaftlichen Engagements, insbesondere zu den Themen Bürgerengagement, Bürgerstiftungen, Corporate Citizenship, Dritte-Sektor-Forschung, Management gemeinnütziger Organisationen. Bis zum aktuellen Relaunch ab 2024 informierte bürgerAktiv als Nachrichtendienst Bürgergesellschaft über die bundesweit wichtigsten Ereignisse bürgerschaftlichen Engagements. Alle Ausgaben sind im Archiv eingepflegt. Die Meldungen sind als Volltext recherchierbar, über die monatliche Ausgabe des Jahrganges nachlesbar oder innerhalb der jeweiligen Rubriken durchsehbar.

Kommentare, Hintergrund, Meinungen

„Wir versuchen standzuhalten“
1024 532 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Es braucht Generatoren, Menschen müssen sicher evakuiert werden und jeder Cent zählt: Über Not und die Herausforderungen für die Hilfe vor Ort in der Ukraine berichtete Olga Nikolska bei der Geberkonferenz für den Ednannia-Hilfsfonds der Stiftung Aktive Bürgerschaft am 24. November 2022. Nikolska ist Programm-Leiterin der ukrainischen Organisation ISAR Ednannia, die Bürgerstiftungen in der Ukraine unterstützt.…

weiterlesen
Service Learning ist die bessere soziale Dienstpflicht, Herr Bundespräsident
1024 576 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der Bundespräsident hat sich für eine soziale Dienstpflicht für alle ausgesprochen, um den Gemeinsinn in Deutschland zu stärken. Das Ziel ist richtig, für den Weg dahin gibt es eine bessere Lösung. Von Stefan Nährlich (Stiftung Aktive Bürgerschaft)

weiterlesen
Große Aufgaben für die Zivilgesellschaft
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Von der Zivilgesellschaft wurde der Vertrag der Ampelkoalition wohlwollend aufgenommen. Nicht klar ist, ob die zivilgesellschaftlichen Gruppen gegenwärtig in der Lage sind, bei diesen großen Aufgaben einen substanziellen Beitrag zu liefern, meint Rudolf Speth. Von Rudolf Speth

weiterlesen
Zivilgesellschaft wagen!
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der Koalitionsvertrag der Ampelregierung eröffnet Chancen, etwas zu verändern. Nicht nur die Politik, auch die Bürgerinnen und Bürger sollten sie ergreifen, meint Holger Backhaus-Maul. Von Holger Backhaus-Maul

weiterlesen
Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag: Gut! Bitte umsetzen!
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Ampelregierung hat für den Bereich der Engagementpolitik einen guten Koalitionsvertrag vorgelegt. Jetzt muss er auch gut umgesetzt werden. Die erste Gelegenheit bietet sich, wenn die Ausschüsse eingesetzt werden. Dann sollte es einen Vollausschuss Bürgerengagement geben, meint Stefan Nährlich von der Stiftung Aktive Bürgerschaft. Von Stefan Nährlich (Stiftung Aktive Bürgerschaft)

weiterlesen
Vom Sondierungspapier zum Koalitionsvertrag: So können SPD, Grüne und FDP bei der Engagementpolitik zusammenfinden
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Im Sondierungspapier haben die Verhandelnden von SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen noch Platz gelassen für die Engagementpolitik. Was sie in den Koalitionsvertrag schreiben sollten, schreibt ihnen Dr. Stefan Nährlich, Vorstandsmitglied und Geschäftsführer der Aktiven Bürgerschaft, in einem offenen Brief.   Liebe Koalitionäre von SPD, FDP und Grünen, liebe Bundesregierung in spe, wie wir dem…

weiterlesen

Weitere Kommentare und Interviews finden interessierte Leserinnen und Leser in den Ausgaben des bürgerAktiv Magazins, dass die Stiftung Aktive Bürgerschaft jährlich herausgibt sowie in den Ausgaben des Podcast Zukunft und Zivilgesellschaft. Die Kommentare, Meinungen und Standpunkte der Jahrgänge 2008 bis 2014 haben wir in einer Ausgabe der Reihe Positionspapiere zusammengefasst. Vielen Dank für Ihr Interesse!