Fachmedien

Die Stiftung: Das Stiftungswesen könnte agiler und innovativer sein 

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die aktuelle Ausgabe von „Die Stiftung“ (April 2021) widmet sich der Zukunft des Stiftungswesens. Rupert Strachwitz, Direktor des Maecenata Instituts, erklärt in seiner Kolumne, warum Stiftungen auf Kritik nicht mehr mit dem lapidaren Hinweis reagieren könnten, ihr Handeln sei legal und sie täten Gutes. Beides sei zwar mit […]

, Ausgabe April 2021

Forschungsjournal Soziale Bewegungen: Gespaltene Zivilgesellschaft nach Trump 

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

„Die USA nach der Präsidentenwahl. Mobilisierung sozialer Bewegungen und eine gespaltene Zivilgesellschaft“ ist das Thema des Beitrages von Dominic Schwickert, Maria Skóra, Diego Rivas, Lukas Schwemer, Ansgar Klein und zugleich der Titel des Heftes 1/2021 des Forschungsjournals Soziale Bewegungen. Das […]

Ausgabe April 2021

„npoR“ über Regierungsentwurf für Stiftungsrechtsreform: „Beachtliche Mängel“

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Rechtsprofessoren Ulrich Burgard, Gregor Roth und Arnd Arnold unterziehen in der aktuellen Ausgabe der „npoR – Zeitschrift für das Recht der Nonprofit Organisationen“ den Regierungsentwurf zur Stiftungsrechtsreform einer kritischen Analyse. Einerseits stelle der Entwurf zwar eine erhebliche […]

Ausgabe 220 März 2021

„Stiftung&Sponsoring“: Covid beschleunigt Digitalisierung in Bürgerstiftungen

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Corona-Pandemie hat viele Bürgerstiftungen dazu veranlasst, ihre Stiftungsarbeit digitaler aufzustellen. Das schreiben Christiane Biedermann, stellvertretende Geschäftsführerin, und Dr. Stefan Nährlich, Geschäftsführer der Stiftung Aktive Bürgerschaft in der Aktuellen Ausgabe (01/2021) des Magazins „Stiftung&Sponsoring“: „Mit dem Ausbruch der […]

Ausgabe 219 Februar 2021

„Die Stiftung“ warnt vor Intransparenz bei Aufarbeitung von NS-Vergangenheit

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Das Magazin „die Stiftung“ beschäftigt sich in der Februar-Ausgabe mit der Frage, wie Stiftungen mit der Aufarbeitung einer möglichen NS-Vergangenheit umgehen sollten. Stefan Dworschak, der Autor des Artikels mit dem Titel „Späte Transparenz“ schreibt: „Organisationen, deren Kapital zeitliche […]

Ausgabe 219 Februar 2021

„Forschungsjournal Soziale Bewegungen“: Rechtspopulismus und Zivilgesellschaft

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

In der Dezember-Ausgabe des „Forschungsjournal Soziale Bewegungen“ analysiert der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Schroeder zusammen mit drei weiteren Autoren, wie Rechtspopulisten die organisierte Zivilgesellschaft zu beeinflussen versuchen. So würden diese zum Beispiel im  Umfeld der christlichen Kirchen christliche Werte […]

Ausgabe 218 Januar 2021

„Forschungsjournal Soziale Bewegungen“: Corona wirkt wie 11. September

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Einige Regierungen nutzen die Ausbreitung des Coronavirus, um ihre Macht zu festigen und sorgen so für eine Einschränkung der zivilgesellschaftlichen Handlungsspielräume. Das schreiben Felix Bethke und Jonas Wolff in Ausgabe 3/2020 des „Forschungsjournal Soziale Bewegungen“. Die Corona-Pandemie habe […]

Ausgabe 217 November-Dezember 2020

„StiftungsBrief“: Stiftungsregister mit Publizitätswirkung ist „großer Wurf“

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der „SB StiftungsBrief“ des IWW Institutes informiert über die wesentlichen Inhalte des Referentenentwurfs für ein „Gesetz zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts“, den das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz am 28. September veröffentlicht hat. Vor allem einen Punkt des […]

Ausgabe 216 Oktober 2020

„npoR” über Engagementstiftung: Gut gemeint, aber nicht gut gemacht

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

In der aktuellen Ausgabe von „npoR – Zeitschrift für das Recht der Non-Profit-Organisationen“ analysiert Prof. Dr. Martin Schulte, Inhaber der Forschungsstelle zum Stiftungswesen und Stiftungsrecht an der TU Dresden, das Gesetz zur Errichtung der Deutschen Stiftung für Engagement […]

, Ausgabe 216 Oktober 2020

„npoR“ zu Verantwortungseigentum: „Erneuerung des Kapitalismus“

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Eine neue Rechtsform für Verantwortungseigentum sei ein „bedenkenswerter Impuls“, schreiben die Juristen Oskar von Homeyer und Marvin Reiff in einem ausführlichen Aufsatz zu dem Thema in Ausgabe 5/2020 der „npoR – Zeitschrift für das Recht der Non-Profit-Organisationen“. Beim […]

Ausgabe 215 September 2020