Aus der Fachpresse

    Nonprofit-Experten aus unterschiedlichen Ländern und Organisationen schätzen im Alliance Magazine (December 2008 / Volume 13, Number 4) die Folgen der Finanzkrise für die Zivilgesellschaft und ihre Organisationen ein. Viele Autoren sehen insbesondere das Unternehmensengagement im Aufwind. David Bonbright (England) fragt z.B. nach den Möglichkeiten der Zivilgesellschaft, ein Frühwarnsystem für die mit Sicherheit zu erwartende nächste Finanzblase mitzugestalten, und Janet Mawiyoo (Kenia) sieht trotz der erheblichen Einschränkungen aufgrund des Spendenrückgangs gute Chancen, die Kontrolle über die Mittelverwendung zu stärken.
    Im Glocalist Magazine (Ausgabe 33 / Dezember 08) erscheinen rückblickend programmatische Artikel zum “Vision Summit 2008” und zur 3. CSR Konferenz an der Humboldt-Universität zu Berlin; ausgerufen wird ein “New Deal for Social Business – Globaler Pakt für Nachhaltigkeit”.
    Die neue Ausgabe der Stanford Social Innovation Review (Winter 2009 / Volume 7, Number 1) widmet sich dem Thema “The New Volunteer Workforce” und gibt Hinweise, wie Geschäftsführer und Vorstände von NPOs Ehrenamtliche – “a highly valuable asset” – managen und erfolgreich binden können. Außerdem: Aneel Karnani warnt davor, Armut zu romantisieren und die Betroffenen als ‘kreative Sozialunternehmer’ sich selbst zu überlassen. Kyle Peterson und Marc Pfitzer diskutieren, welche Formen sozial verantwortlichen Lobbyings wirklich gut für Unternehmen und Gesellschaft sind. Die Finanzkrise betrachtet die SSIR als Chance für soziale Innovation: “It is during times of crisis that people look for new ideas about how to organize, manage, and govern society.”
    Unter dem Titel “Finanzkrise – Stiftungskrise?” geben Stefan Fritz und Christoph Mecking in Stiftung&Sponsoring (Ausgabe 6 / 2008) Tipps für die Sanierung des Anlagevermögens krisengeschädigter Stiftungen. Ambros Schindler schildert im Editorial Umsetzungsprobleme bei der Reform des Spenden- und Gemeinnützigkeitsrechts. Ina Epkenhans und Bettina Windau stellen das in Entwicklung befindliche Online-Portal “Orientierung für soziale Investoren” der Bertelsmann Stiftung vor, das Stifter über wirksame Förderansätze und Organisationen informieren soll. Stefan Nährlich erläutert das Steuerungsinstrument “BürgerStiftungsCheck” (siehe Neues von der Aktiven Bürgerschaft). Die Beilage “Rote Seiten” erscheint zum Thema “Social Entrepreneurship”.

    , Ausgabe 85 Dezember 2008