Bundesregierung vergibt Corona-Hilfen für Jugendherbergen und Schullandheime

Die Bundesregierung unterstützt Jugendherbergen, Familienferienstätten und Schullandheime in der Corona-Krise mit einem 100-Millionen-Euro-Sofortprogramm. Übernachtungen in diesen Einrichtungen sind aufgrund der Corona-Pandemie nicht oder nur eingeschränkt zulässig. Mit dem Sonderprogramm sollen Einnahmeausfälle bei den gemeinnützigen Übernachtungsstätten im Bereich der Kinder- und Jugendbildung und Kinder- und Jugendarbeit im Zeitraum April bis Dezember 2020 abgemildert werden. Die Hilfen werden als Zuschüsse gewährt. Der Bundestag hatte die Bereitstellung der 100 Millionen Euro im Rahmen des 2. Nachtragshaushaltes im Juli beschlossen. Ab 1. September 2020 können Anträge über die jeweiligen Dachverbände gestellt werden.

www.bundesregierung.de/…
www.bmfsfj.de/…

Aktuelle Ausgabe - August 2020