Bundesregierung: Zusätzliche Bufdi-Stellen für die Flüchtlingshilfe

    Beim Bundesfreiwilligendienst sollen in einem Sonderprogramm 10.000 zusätzliche Stellen für die Flüchtlingshilfe geschaffen werden. Dies hat die Bundesregierung am 29. September 2015 beschlossen. Nun werde beraten, wie diese zusätzlichen Stellen zu schaffen und zu besetzen sind, teilte ein Sprecher des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) auf Anfrage von bürgerAktiv mit. Auch Flüchtlinge und anerkannte Asylbewerber mit einer Arbeitserlaubnis sollen Freiwilligendienste leisten können. Das endgültige Konzept für das Sonderprogramm Bundesfreiwilligendienst will das BMFSFJ zusammen mit dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BaFzA) voraussichtlich Mitte Oktober 2015 veröffentlichen.

    , Ausgabe 160 September 2015