Stern: Beneidenswerte Probleme

    Lieber den Spitzensteuersatz erhöhen als Vermögen zu besteuern, lautet die Antwort des deutschen Unternehmers und Milliardärs Michael Otto auf die Frage, ob man Reiche stärker zur Kasse bitten solle. Otto ist Aufsichtsratschef des Versandhandelskonzerns Otto Group und hat sein Vermögen in eine international tätige Stiftung eingebracht. Unter anderem engagiere er sich für Flüchtlinge, sagte er im Interview mit Silke Gronwald und Uli Hauser “Sie haben acht Milliarden Euro. Ist das gerecht?” im Stern. “Mitgefühl und Verantwortung kann man nicht anordnen, aber man kann dazu ermuntern”, so Otto zur Frage der wachsenden Ungleichheit, und: “Aber ich bleibe dabei: Um unsere Probleme beneidet uns die Welt.” Das Gespräch wurde am 16. Dezember 2016 veröffentlicht.

    , Ausgabe 174 Januar 2017