Tagesspiegel: Erfolgsgeschichte Pro Asyl

    In den 80er Jahren, als Flüchtlinge noch “Asylanten” genannt wurden und man von einer “Asylantenschwemme” sprach, gründete der Vize-Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing in Bayern, Jürgen Micksch, die Hilfs- und Lobbyorganisation Pro Asyl e.V. Ihn und die nunmehr 30 Jahre alte Organisation porträtierte Ariane Bemmer am 25. April 2015 im Tagesspiegel, Titel “Hier im Paradies”. Von Micksch ließ sie sich erzählen, wie alles anfing: “An die ersten Themen erinnert Micksch sich gar nicht mehr”, schrieb sie, “sie wollten, dass nicht mehr Asylant gesagt wird. Nicht mehr Scheinasylant. Nicht mehr Schmarotzer.”

    , Ausgabe 155 April 2015