Zivilgesellschaftsförderung: Größter Teil geht an Freiwilligendienste

Der Bundestag hat am 11. Dezember 2020 das Haushaltsgesetz 2021 verabschiedet. Der Haushaltsplan des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat unter den verschiedenen Ministerien das größte Fördervolumen zur Stärkung der Zivilgesellschaft. Insgesamt werden dem Ministerium dafür Mittel in Höhe von 361,91 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Mit 327,88 Millionen Euro fließt davon das meisten Geld in die Finanzierung der Freiwilligendienste Freiwilliges Soziales Jahr (120,68 Millionen Euro) und Bundesfreiwilligendienst (207,2 Millionen Euro). Im Haushalt des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sind 24,02 Millionen Euro für die Stärkung der Zivilgesellschaft, Familien-, Gleichstellungs- und Seniorenpolitik vorgesehen.

www.bundestag.de/dokumente/…haushaltsgesetz-2021-schlussrunde
www.bundestag.de/dokumente/…familie-senioren-frauen-jugend
www.bundestag.de/…

Aktuelle Ausgabe - Januar 2021