Handelsblatt: Unternehmen und Kultur

    Corporate Cultural Responsibilty – Kunst und Kultur fördern – ist für viele Unternehmen ein Beitrag für die Gesellschaft, dient aber auch dem Marketing. Im Handelsblatt vom 26. Februar 2012 porträtieren Markus Fasse, Axel Höpner, Peter Köhler, Miriam Schröder und Claudia Schumacher sechs große deutsche Unternehmen und ihre Strategie der Kulturförderung. Der Rückversicherer Munich Re etwa stelle Werke aus seiner Kunstsammlung aus, um “Dynamik und Weltoffenheit” zu beweisen. BASF bindet mit Konzerten Mitarbeiter und Bevölkerung. Außerdem werden porträtiert: Siemens, Deutsche Bank, Westfälische Provinzial-Versicherungen und BMW.

    , Ausgabe 120 Februar 2012