Kommentar: Lieber ohne die Bürger

    Transparenz ist das wichtigste Prinzip der Zivilgesellschaft, und deshalb sollte, wenn es um ihre Angelegenheiten geht, der Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement im Deutschen Bundestag weiterhin öffentlich tagen. Statt dessen wird das Amtsgeheimnis hochgehalten, bedauert Dr. Rudolf Speth, Publizist und Professor in Vertretung an der Universität Kassel, in seinem Kommentar. Ein Rückfall in obrigkeitsstaatliches Denken aus Bismarckscher Zeit. Ist Partizipation schädlich?

    Ausgabe 145 Mai 2014