tagesschau.de über Corona-Hilfen: Kampf gegen die Bürokratie

Um drohenden Insolvenzen entgegenzutreten, hat der Bund Überbrückungshilfen in Höhe von 200 Millionen Euro für Profi- und Halbprofi-Vereine beschlossen, die aufgrund der Corona-Pandemie unter Verlusten beim Ticketverkauf leiden mussten und finanziell in eine Notlage geraten sind. Das Online-Portal der Tagesschau geht in einem Artikel vom 24. Oktober der Frage nach, warum bisher nur relativ wenige Sportvereine trotz Einnahmeausfällen Corona-Hilfen beantragt haben: „Rund eine Woche vor Fristende haben viele Vereine den Antrag noch gar nicht gestellt. Zu umständlich erscheint ihnen das Verfahren. Zur Dankbarkeit für die zur Verfügung gestellten Gelder gesellt sich zunehmend Frust über die Hürden der Bürokratie. … Bislang wurden lediglich 36,5 Millionen aus dem 200 Millionen schweren Fördertopf beantragt. Nur 135 Vereine haben überhaupt einen Antrag gestellt“.

www.tagesschau.de/inland/sportvereine-corona-101.html

Aktuelle Ausgabe - Oktober 2020