taz: Erinnerung an die Berliner Afrika-Konferenz

    Vor 125 Jahren verhandelten im Berliner Reichskanzlerpalais die Vertreter von dreizehn europäischen Staaten, der USA und des Osmanischen Reichs unter der Leitung des deutschen Reichskanzlers Otto von Bismarck ihr weiteres Vorgehen auf dem afrikanischen Kontinent und stellten so die Weichen für die noch folgende Kolonialzeit. Ein offizielles Gedenken findet in der BRD zum Jahrestag nicht statt. Alexandra Kunze beschreibt in der tageszeitung vom 13.11.2009 die Aktivitäten des zivilgesellschaftlichen Bündnisses “125 Jahre Afrika-Konferenz”, das die Erinnerungslücke schließen möchte.

    , Ausgabe 96 November-Dezember 2009