Enkelhelden: Schüler warnen vor Trickbetrügern

Zwei Klassen der Merianschule in Seligenstadt (Hessen) haben einen Aktionstag organisiert, um ältere Menschen vor Trickbetrügern zu warnen. Mit Flyern, Comics und Plakaten informierten sie Senioren darüber, wie sie sich vor dem Enkeltrick, Schockanrufen und Betrügern schützen können – das sozialgenial-Projekt des Monats Januar 2024.

Mit dem Aktionstag beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler an der #Enkelhelden-Challenge der Polizei Hessen. Die konkrete Vorbereitung und Umsetzung fand an zwei Projekttagen statt: Die Schüler gestalteten einen Flyer, kreierten Plakate und zeichneten Comics, für die Challenge der Polizei drehten sie ein Video. Auch im Ethik-Unterricht wurde das Thema behandelt, wo nämlich gerade Freiheit und Gerechtigkeit auf dem Lehrplan standen.

Dann ging es raus aus der Schule, um die Seniorinnen und Senioren in der Stadt zu informieren. Die Schüler legten Flyer in Geschäften und der Stadt-Apotheke aus und hängten Plakate auf. Auf dem Marktplatz sprachen sie in kleinen Gruppen ältere Leute auf die Gefahr an, Opfer von Trickbetrügern zu werden, und verteilten die Flyer. Die Reaktionen waren positiv, es entstanden viele interessante Gespräche. Nebeneffekt und Zeichen der Anerkennung: Eine Hauptkommissarin aus Offenbach, zuständig für Seniorenschutz, wurde auf das Projekt aufmerksam und hat die Schüler vor den Weihnachtsferien besucht. Sie bildet Coaches aus, die sich für die Prävention speziell für Senioren engagieren. Gut möglich, dass es da zu einer Vertiefung der Zusammenarbeit von Schülern und Polizei kommt.

www.aktive-buergerschaft.de/enkelhelden-schueler-warnen-vor-trickbetruegern/

, Ausgabe 251 Januar 2024, Engagement vor Ort, SL